den faden wieder aufnehmen

von | Jun 13, 2022 | allgemein, meine kunst | 0 Kommentare

aus meinem Skizzenbuch

Hallo, da bin ich! Hat wieder einmal etwas länger gedauert.

Meine Homepage wurde neu aufgebaut – das war aus technischen Gründen notwendig – den Blog haben wir mitgenommen, auch wenn dies mit viel Arbeit verbunden war und ist. DANKE Fabian:-)
Ich stöbere gerne in meinen alten Beiträgen und resümiere den Weg, den ich in den letzten zehn Jahren gegangen bin. Außerdem erinnert mich mein Blog daran, dass es eine Konstante in mir gibt, die ich oftmals für längere Zeit aus den Augen verliere – irgendwann aber wiederum zurückfinde.
Kristina Schaper hat mich mit ihrem Blogartikel inspiriert und motiviert, diesen Raum hier wieder zu beleben.

aus meinem Skizzenbuch

Um den Faden aufzunehmen:

…….die Geschichte für mein Bilderbuchprojekt hat sich gut versteckt, die schöne Idee kuschelt nun wieder in der Schublade.
Ich hab mich gefragt, ob die bunte Gesellschaft einfach nicht festgelegt werden möchte – auf die EINE Geschichte. Vielleicht werdet ihr fündig? Ich würde mich freuen, wenn ihr mir von euren Entdeckungen erzählt. Die Bilder findet ihr hier….

Eine neue Herausforderung musste her, ein„alter“ Traum, den ich spontan verwirklicht habe.
Nicht selten kollidieren die schönen romantischen Vorstellungen mit der Realität, was so richtig unentspannt sein kann und frau sich als Nervenbündel wiederfindet.
Dass meine Spontanität sehr gut in der Malerei aufgehoben ist – war zum wiederholten Male eine wichtige Erkenntnis für mich. In der Entscheidungsfindung hingegen schießt sie gerne übers Ziel hinaus. So, jetzt hab ich den Salat.

Immerhin konnte ich mich zwischendurch in meine Skizzenbücher zurückziehen. Dort habe ich nicht nur meinen Alltag verarbeitet, auch Material aus meinen Schubladen……alte Skizzen, Zeichnungen, Bilder…..und mich wieder beruhigt und entspannt.
Es ist ein Mix aus Collagen, Zeichnungen und Malerei entstanden.

Vergangene Woche habe ich das Podcast-Interview mit Lydia Rink gehört und fühlte mich dadurch hochmotiviert, wieder in meine Farben zu greifen und wie sie so schön sagt – die Finger einfach machen zu lassen – um wieder mehr Leichtigkeit in mein Leben zu holen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theresia Heimbach

herzlich willkommen auf meinem blog! hier findet ihr neues, altes und vielleicht vertrautes, humorvolles, nachdenkliches, informatives, fantasievolles, verspieltes und alltägliches aus und rund um mein atelier.

archive

kategorien